Versicherungsleistung

Versicherungsleistung

Unfallversicherung > Lexikon > Versicherungsleistung

“Eine Unfallsversicherung sichert Sie im Falle eines Unfalls ab, wenn der vertraglich definierte Versicherungsunfall eintritt.
Während die gesetztliche Versicherung Unfälle auf der Arbeit und dessen Hin- und Rückweg abdeckt, sind Sie bei der privaten Unfallsversicherung ebenfalls in ihrem privaten Alltag versichert. In diesem Fall wird ein Unfall als ein plötzlich, von außen einwirkender Prozess auf den Versicherten definiert, welcher dauerhaften Schaden anrichtet.
Tritt der Versicherungs- bzw. Schadensfall ein, zahlt der Unfallversicherer eine gewisse Summe an den Versicherten aus. Dies ist in einer sogenannten Gliedertaxe festgelegt.
Es können auf Grund eines schwerwiegenden Unfalls auch Bergungskosten oder Zusatzleistungen, wie beispielsweise Unfallrente oder Kankenhaustagegeld hinzukommen.”