Todesfallleistung

Todesfallleistung

Unfallversicherung > Lexikon > Todesfallleistung

“Mit der Todesfallleistung innerhalb der Unfallversicherung können Versicherte Familienangehörige und andere Personen für den Fall des eigenen Todes infolge eines Unfalls finanziell absichern. Bedingung für die Auszahlung der Todesfallleistung ist, dass der Versicherungsnehmer binnen einer bestimmten Frist unfallbedingt verstirbt (oftmals binnen 12 Monate nach dem Unfallereignis). Nach dem Tod des Versicherungsnehmers wird dann die vorab vertraglich festgesetzte Summe an die berechtigten Angehörigen ausgezahlt.
Für die Erbringung der Todesfallleistung durch den Versicherer sind zum einen die fristgerechte Unfallmeldung (in der Regel innerhalb von 48 Stunden, wobei die Meldefrist vom jeweiligen Versicherer abhängt) und zum anderen die Mitteilung zum Tod des Versicherten notwendig.