Tauchunfallversicherung

Tauchunfallversicherung

Unfallversicherung > Lexikon > Tauchunfallversicherung

“Die Unfallversicherung deckt die Folgen eines Unfalls ab. Dazu zählen die akuten und auch die längerfristigen Folgen. Die Versicherung deckt nur die Schäden des Versicherungsnehmers ab, unabhängig von der Schuldfrage.
Die private Unfallversicherung kann durch den Einbezug von ergänzenden Klauseln zu einer Tauchunfallversicherung spezialisiert werden. Bergungskosten und Kosten für den Rücktransport nach Hause vor dem Ende des Urlaubs werden dann von der privaten Unfallversicherung ebenfalls übernommen.
Schäden, die durch das Tauchen verursacht werde, können hohe Kosten mit sich ziehen. Besonders wenn eine Behandlung in einer Dekompressionskammer notwendig wird, übernehmen private Krankenversicherungen die Kosten meist nur anteilig. Personen, die gesetzlich versichert sind, müssen die gesamten Kosten übernehmen.