Sportveranstaltungen (Erzielung Höchstgeschwindigkeiten)

Sportveranstaltungen (Erzielung Höchstgeschwindigkeiten)

Unfallversicherung > Lexikon > Sportveranstaltungen (Erzielung Höchstgeschwindigkeiten)

“Jährlich passieren unzählige Unfälle, die im Zusammenhang mit einer Extremsportart stehen. Solche Sportler müssen sich stets vor Augen halten, dass die gesetzliche Unfallversicherung bei Unfällen dieser Art keine Leistungen erbringt. Bei vielen Versicherungen sind gewisse Sportarten sogar grundsätzlich ausgeschlossen bzw. werden nur durch eine hohe Prämie versichert. Beispiele dafür sind Sportveranstaltungen, wie Auto-/Motorradrennen, bei denen Höchstgeschwindigkeiten erzielt werden, Base-Jumping oder Tauchen ab einer gewissen Tiefe. Alternativen dafür stellen private Unfallversicherungen für das Inland und Ausland dar. Der Versicherungsnehmer sollte auch Wissen, dass der Versicherer bei der Ausübung der jeweiligen Sportart zwischen einem absoluten Wagnis und einem relativen Wagnis unterscheidet. Da bei Unfällen bei Risikosportarten auch Dritte, die Familie oder der Beruf betroffen sein können, sollte diese Unfallversicherung mit einer Haftpflichtversicherung, einer Risikolebensversicherung und einer Berufsunfähigkeitsversicherung kombiniert werden.