Schülerunfallversicherung

Schülerunfallversicherung

Unfallversicherung > Lexikon > Schülerunfallversicherung

“Schülerunfallversicherung

Schüler sind im Rahmen der allgemeinen Sozialversicherung, genauer der Gesetzlichen Unfallversicherung, gegen Ereignisse abgesichert, die ihnen in der Schule und auf dem Schulweg widerfahren. Auf Schülerreisen ist der jeweilige Veranstalter versicherungsrechtlich zuständig, z.B. über eine Gruppen- oder Schülerreiseversicherung. Neben einer Schädigung der Schüler werden über die Gesetzliche Unfallversicherung auch etwaige Schäden abgedeckt, die Eltern und Begleitpersonen in schulrelevanten Funktionen erleiden. Nicht versichert sind Unfälle, die den Schülern außerhalb ihrer schulischen Tätigkeit zustoßen. Diese müssen gegebenenfalls über eine private Unfallversicherung abgedeckt werden. Viele Versicherer bieten in diesem Zusammenhang spezielle Kinder-Unfallversicherung an. Kinder können aber auch einfach und preiswert über die elterliche Unfallversicherung mitversichert werden.”