Rettungskosten

Rettungskosten

Unfallversicherung > Lexikon > Rettungskosten

“Wer eine private Unfallversicherung abschließt, sollte darauf achten, dass im Versicherungsumfang auch so genannte Rettungs- oder Bergungskosten enthalten sind. Ist dies der Fall, so übernimmt die Versicherung ebenfalls die Kosten für eine möglicherweise nötige Rettung und Bergung des Versicherungsnehmers. Dazu gehören auch die Kosten für eine Suchaktion, wenn der Versicherte nach einem Unfall vermisst wird.
Klassische Fälle für solche Such- und Rettungsaktionen sind beispielsweise Bootsausflüge, bei denen die versicherte Person durch eigene Schuld in Seenot gerät und dann von Rettungsmannschaften gesucht und geborgen werden muss. Auch beim Bergsteigen oder bei einem Skiunfall sind manchmal kostenintensive Rettungsaktionen notwendig. In ungünstigen Fällen wird sogar ein kostspieliger Rücktransport des Verunglückten in die Heimat notwendig. Die Übernahme dieser Kosten sollte ebenfalls in der Versicherungspolice enthalten sein.
Im Umfang der meisten privaten Unfallversicherungen ist allerdings eine Deckung von Rettungs- und Bergungskosten enthalten. Bei privaten Auslandskrankenversicherungen ist dies jedoch nicht Standard, sondern je nach Versicherungsunternehmen unterschiedlich.