Motorsport-Unfallversicherung

Motorsport-Unfallversicherung

Unfallversicherung > Lexikon > Motorsport-Unfallversicherung

Die Versicherungsleistungen von privaten oder beruflichen Unfälle werden von privaten Unfallversicherungen gedeckt. Diese erbringen für gewöhnlich auch die entsprechenden Leistungen in Hinblick auf Sportunfälle. Da das Verletzungsrisiko im Motorsport an der eigenen Person wie auch an anderen Personen jedoch erheblich höher ist, gilt der Versicherungsschutz einer herkömmlichen Unfallversicherung bei der Ausübung dieser Sportarten nicht. Unter Motorsport fallen nicht nur Sportbewerbe, bei denen das Erreichen von Höchstgeschwindigkeiten das Ziel ist, sondern auch Motocross, Straßenrennen oder Trial etc. Bei der Teilnahme an Sportveranstaltungen im Bereich des Motorsports empfiehlt es sich daher, genau zu klären, ob die Risiken von Ihrer Unfallversicherung gedeckt werden, oder eine Motorsport-Unfallversicherung abgeschlossen werden sollte.