Gruppenunfallversicherung

Gruppenunfallversicherung

Unfallversicherung > Lexikon > Gruppenunfallversicherung

“Die Unfallversicherung deckt die Folgen eines Unfalls ab. Dazu zählen die akuten und auch die längerfristigen Folgen. Die Versicherung deckt nur die Schäden des Versicherungsnehmers ab, unabhängig von der Schuldfrage.
Arbeitgeber sollten über eine Gruppenunfallversicherung nachdenken. Unternehmen können bei der Lohnsteuer Beiträge im Umfang von pauschal 20 Prozent geltend machen, wenn mehrere Arbeitnehmer versichert sind. Durch eine betriebliche Gruppenunfallversicherung schützen sich die Unternehmen nicht nur selbst gegen Folgekosten, die durch einen Unfall verursacht wurden, sondern auch ihre Mitarbeiter. Der Deckungsrahmen fällt in der Regel höher aus als bei den normal gesetzlich geregelten Leistungen. Viele Versicherungen werben bei einer bestimmten Anzahl versicherter Personen mit Rabatten.”