Grundsumme

Grundsumme

Unfallversicherung > Lexikon > Grundsumme

“Die Unfallversicherung deckt die Folgen eines Unfalls ab. Dazu zählen die akuten und auch die längerfristigen Folgen. Die Versicherung deckt nur die Schäden des Versicherungsnehmers ab, unabhängig von der Schuldfrage.
Die Deckungssumme wird im Rahmen der privaten Unfallversicherung auch oft als Grundsumme bezeichnet, manchmal auch als Versicherungssumme.
Zum einen gibt es die Grundsumme mit Progression, zum anderen ohne.
Wenn die Progression mit einbezogen wird, steigt die Grundsumme an, falls es nach einem Unfall zu einer teilweisen oder vollen Invalidität kommt.
Die Grundsumme ist bei der Berechnung der Invaliditätsansprüche von großer Bedeutung.
Wenn die festgelegte Deckungssumme zu niedrig angesetzt ist, muss der Versicherter möglicherweise selbst entstandene Kosten zahlen.