Rechtsschutz

Rechtsschutzversicherung

  • Über 250 Tarifvarianten vergleichen
  • Keine versteckten Zusatzkosten
  • Unverbindlich und kostenlos vergleichen
1

Bitte gebe Deine derzeitige Tätigkeit an.

Starte jetzt den Rechtsschutzversicherung Vergleich und wähle den besten Tarif aus.

Was ist eine Rechtsschutzversicherung?

Im Alltag ergeben sich oftmals Meinungsverschiedenheiten und Auseinandersetzungen. Führen diese zu einem ernsthaften Streit, sieht man sich häufig vor Gericht wieder. Dies zieht in der Regel ein aufwendiges Verfahren und dementsprechend hohe Kosten nach sich. Wenn Du über eine Rechtsschutzversicherung verfügst, bist Du hier klar im Vorteil: Die Rechtsschutzversicherung schützt Dich nicht nur vor hohen Kosten, sondern berät und unterstützt Dich auch in den juristischen Belangen. So kannst Du in einer solchen angespannten Situation besser die Ruhe bewahren und Dich auf den eigentlichen Inhalt der Streitigkeit konzentrieren.

Welche Bausteine gibt es bei der Rechtsschutzversicherung?
Rechtsschutzversicherungen setzen sich aus verschiedenen Modulen zusammen. Je nach Deinem persönlichen Bedarf kannst Du einzelne Bausteine zusätzlich einschließen. Der Rechtsschutzversicherung Vergleich hilft dir dabei.

Die Arbeitsrechtsschutzversicherung schützt Dich bei einem Streit mit dem Arbeitgeber. Beispielhafte Fälle sind eine ungerechtfertigte Kündigung oder Abmahnung sowie Probleme bei der Gehaltszahlung oder bei der Einforderung eines Arbeitszeugnisses. Außerdem könnte die Berufsgenossenschaft einen Arbeitsunfall nicht anerkennen oder es wird ein Disziplinarverfahren gegen einen Beamten eingeleitet. Auch bei einem Gewinn des Verfahrens müssen die Kosten des ersten Verfahrens von jedem Beteiligten selbst übernommen werden. Über den Arbeitsrechtsschutz bekommst Du neben der Beratung im Vorfeld auch die Kosten im laufenden Verfahren erstattet. Die genauen Bestimmungen solltest Du in einem Rechtsschutzversicherung Vergleich beachten. Über langjährige Mitgliedschaften sowie eine hohe Anzahl an Jahren ohne Streitigkeiten lassen sich die Beiträge senken.

Mit einer Familienrechtsschutzversicherung können auch die Angehörigen mitversichert werden. Im Rechtsschutzversicherung Vergleich findest Du Varianten für Paare und Kinder. Der Partner kann mitversichert werden, wenn er im gleichen Haushalt wohnt. Auch volljährige Kinder sind solange mitversichert, wie sie sich in der Erstausbildung befinden. Diese Regelungen gelten meist im privaten und beruflichen Bereich sowie im Verkehrsrechtsschutz. Die Kosten werden dabei in der Höhe des gesetzlichen Anwaltshonorars übernommen. Auch die Gerichtsgebühren sowie die Kosten für die gerichtliche Gegenseite sind wiederum enthalten. Die genauen Leistungsbereiche sollten auch hier wieder mithilfe eines Rechtsschutzversicherung Vergleichs analysiert werden. Die Kosten können nicht pauschalisiert angegeben werden, da sie zu sehr vom Leistungsumfang, der Versicherungsdauer und der Selbstbeteiligung abhängen.

Der Mietrechtsschutz sichert sowohl Mieter als auch Eigentümer ab. Enthalten sind neben den Kosten für die Mediation auch die Bonitätsauskunft sowie die Kosten im Rahmen eines Übergabeprotokolls sowie eine Beratung für Bauherren und die Gerichtskosten. Je nach Tarif solltest Du Dir ansehen, ob außergerichtliche Tätigkeiten des Anwalts, Straf- und Ordnungswidrigkeiten sowie Streitigkeiten mit Handwerkern und Dienstleistern enthalten sind. Auch hier ist es wieder sinnvoll, sich über mögliche Wartezeiten zu informieren. Je nach Umfang, Höhe der Selbstbeteiligung und Wartezeiten schwankt auch die Höhe des Beitrags. Im Rechtsschutzversicherung Vergleich findest Du hierzu nähere Informationen.

Die Privatrechtsschutzversicherung schützt Dich bei Streitigkeiten als Privatperson. Hierzu zählen beispielsweise Verträge, das Steuer- und Strafrecht, Schadenersatzansprüche, die gegen Dich gerichtet werden sowie Verfahren bei Ordnungswidrigkeiten. Der Versicherungsschutz im Rahmen einer Familien-Rechtsschutzversicherung gilt hier häufig weltweit. Es werden Dir wieder die Kosten für eine Beratung sowie für die nötigen und sinnvollen rechtlichen Schritte erstattet. Die Prämie errechnet sich individuell. Sie hängt von der Kombination mit anderen Versicherungen, der Laufzeit, den schadenfreien Jahren und der Selbstbeteiligung ab.

Mit einer Strafrechtsschutzversicherung übernimmt der Versicherer auch dann die Leistungen, wenn dir ein fahrlässiges Handeln vorgeworfen wird. Ein Gerichtsprozess kann sich in diesem Fall lange hinziehen und hohe Kosten verursachen. Es werden die Kosten für das gesetzliche Anwaltshonorar, Gutachten, Nebenklägerkosten sowie alle Gerichtsgebühren übernommen. Wird Dir ein vorsätzliches Vorgehen nachgewiesen, zahlt die Rechtsschutzversicherung nur in einem Spezial-Strafrechtsschutz-Tarif. Die Kosten der Versicherung werden nach Faktoren wie der Selbstbeteiligung oder der Anzahl der Jahre ohne Streitigkeit berechnet.

Im Vermieterrechtsschutz bist Du als Vermieter und Immobilieneigentümer abgesichert. Kosten bei Streitigkeiten um Mietzahlungen, Räumungen, Nebenkostenabrechnungen und im Zusammenhang mit der Hausverwaltung sind abgedeckt. Es werden zudem die außergerichtlichen Anwaltskosten sowie Mietausfälle für bis zu zwölf Monate bezahlt. Die Kosten für Rechtsanwälte, Gerichte, Zeugen, Sachverständige sowie Reisekosten sind ebenfalls abgedeckt. Die Prämie wird auf der Basis der Bruttojahresmiete berechnet. Auch hier solltest Du wieder die verschiedenen Möglichkeiten zu Selbstbeteiligungen und Wartezeiten beachten. Mit einer ähnlichen Versicherung, dem Eigentümerrechtsschutz, sind keine im Zusammenhang mit Mietern stehenden Kosten abgedeckt. Eventuell ist es daher sinnvoll, beide Rechtsschutzversicherungen zu kombinieren.

Der Verkehrsrechtsschutz sichert alle sich am Straßenverkehr beteiligenden Gruppen ab. Typische Fälle sind beispielsweise nicht selbst verschuldete Unfälle. Anders als mit dem Auto, bist Du mit dem Fahrrad oder zu Fuß nicht automatisch abgesichert. Kosten für Bußgelder und Strafzettel sind nicht inbegriffen. Der Kfz-Rechtsschutz übernimmt im Vergleich zur Kfz-Haftpflicht auch die Kosten für ein Verfahren, in dem die Schuldfrage nicht geklärt ist. Ein Rechtsschutzversicherung Vergleich lohnt sich daher besonders für Vielfahrer. Auch die Kosten dieser Versicherung werden aufgrund der Höhe der Selbstbeteiligung sowie aufgrund der Mitversicherten berechnet.

Über diese Versicherung sind alle Rechtsstreitigkeiten rund um die eigenen vier Wände und das Grundstück abgesichert. Mieterhöhungen, Fehler in der Nebenkostenabrechnung oder Ärger über den Lärm der Nachbarn sind hier klassische Beispiele. Eigentümer, Pächter, Vermieter und Nutzungsberechtigte sind über diese Rechtsschutzversicherung im Zusammenhang mit inländischen Immobilien abgesichert. Je nach Umfang und Kombination verschiedener Bausteine ergibt sich ein individueller Beitrag, der über den Rechtsschutzversicherung Vergleich einsehbar ist.

Welche Leistungen bietet die Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherungen weisen ein individuell geregeltes und breites Leistungsportfolio auf. Der bedeutendste Teil sind meist die Anwaltskosten, die teilweise sogar bei einer freien Anwaltswahl übernommen werden. Darüber hinaus werden von Deiner Rechtsschutzversicherung die Gerichtsgebühren beglichen sowie Aufwandsentschädigungen an Zeugen bezahlt. Bei Bedarf übernimmt die Rechtsschutzversicherung auch die Kosten für einen Gutachter oder für ein Mediationsverfahren. Über den Rechtsschutzversicherung Vergleich findest Du heraus, ob zusätzlich eine kostenlose Erstberatung oder eine kostenlose Hotline inkludiert sind. Auch weitere Leistungen können von jeder Versicherung individuell angeboten werden.

Grenzen der Rechtsschutzversicherung

Eine wichtige Klausel, bei der die Versicherung nicht bezahlt, sind Wartezeiten von einigen Monaten. Darüber hinaus sind Streitigkeiten in den Gebieten Unterhaltszahlungen, Erbe oder im Baurecht aufgrund der Höhe der Kosten in der Regel nicht versichert. Ein ausführlicher Rechtsschutzversicherung Vergleich lohnt sich daher in jedem Fall.

Wer darf den Anwalt bestimmen?

Je nach Deinem Tarif hast Du eine freie Wahl, oder der Versicherer stellt Dir den Anwalt zur Seite. Dies hat jedoch häufig Auswirkungen auf die Höhe Deines Beitrags. Genaueres findest Du im Rechtsschutzversicherung Vergleich.

Kann eine Kündigung bei zu vielen Streitigkeiten erfolgen?

Kann eine Kündigung bei zu vielen Streitigkeiten erfolgen?
Nach jedem Schadensfall kann die Rechtsschutzversicherung von beiden Seiten gekündigt werden. Es ist daher möglich und auch nicht unwahrscheinlich, dass die Versicherung bei zu vielen Fällen die Beiträge erhöht, oder Dir kündigt. Du solltest daher nicht bei jeder Kleinigkeit sofort Deine Rechtsschutzversicherung zu Rate ziehen.

Wie läuft ein Wechsel der Rechtsschutzversicherung ab?

Häufig hast Du eine dreimonatige Kündigungsfrist. Du solltest darauf achten, dass das Ende der alten Rechtsschutzversicherung mit dem Beginn des neuen Vertrags übereinstimmt. So vermeidest Du Zeiträume, in denen Du nicht abgesichert bist.

FAQ

In unserem FAQ findest Du eine Vielzahl von Fragen, die unsere Versicherungsexperten über Jahre gesammelt und für Dich in einem verständlichen Deutsch beantwortet haben. Dabei werden rund um das Thema Rechtsschutzversicherung alle wichtigen Fragen beantwortet und solltest Du eine Frage haben, die in unseren FAQ´s nicht zu finden ist, rufe gerne unsere Versicherungsexperten an oder schreibe uns eine E-Mail.

Zum FAQ

Lexikon

Für die Übersetzung „Versicherungsenglisch – Deutsch“ wurde das Yoursurance Lexikon geschaffen, welches Dir einen transparenten und leicht verständlichen Überblick über viele Fachbegriffe geben soll. Die Begrifflichkeiten rund um das Thema Rechtsschutzversicherung sind alphabetisch geordnet und auf den Punkt gebracht. Im Vergleichsrechner findest Du immer wieder Leistungspunkte, die auf den ersten Blick nicht klar erscheinen. Mit dem Lexikon von Yoursurance bist du immer auf der sicheren Seite für Deine maßgeschneiderte und verständliche Rechtsschutzversicherung.

Zum Lexikon