Haus-und Grundbesitzerhaftpflicht

Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

  • Über 50 Tarifvarianten vergleichen
  • Keine versteckten Zusatzkosten
  • Unverbindlich und kostenfrei vergleichen
1

Bitte wählen Sie eine der Auswahlmöglichkeiten aus.

2

Bitte geben Sie die Art des Versicherungsgegenstandes an.

3

Bitte wählen Sie die gewünschte Vertragsdauer für Ihre Versicherung aus.

Starte jetzt den Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung Vergleich und wähle den besten Tarif aus.

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung gilt als eine der wichtigsten und essenziellen Haftpflichtversicherungen. Denn nur mit dieser Versicherung bist Du gegen die Risiken, die von Deiner Immobilie oder Deinem Grundstück ausgehen, ausreichend versichert. Mit einer Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung kannst Du Dich gegen unberechtigte Schadensersatzansprüche wehren und Dich somit vor hohen Kosten schützen. Nicht selten können die geforderten Ansprüche und ein eventuelles Schmerzensgeld so hoch sein, dass man sich in einer finanziellen Notlage sieht. Als Eigentümer eines Hauses oder eines Grundstücks haftest Du bei auftretenden Schäden unbegrenzt. Deshalb ist es wichtig, dass man sich bei nicht selbst verschuldeten Schäden auf seine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung verlassen kann.

Eine moderne und durchdachte Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung muss heutzutage nicht mehr teuer sein. Wenn Du als Besitzer ein Einfamilienhaus vermietest, kostet diese Versicherung Dich nur 27,13 Euro im Jahr. Somit bist Du gegen alle Eventualitäten abgesichert und das auch, wenn Du beispielsweise die Räumpflicht im Winter an Deinen Mieter abgetreten hast. Denn auch in diesem Fall kannst Du als Eigentümer der Immobilie immer vom Geschädigten belangt werden.
Wenn Du ein Haus mit sechs Mietparteien besitzt, kostet Dich die Versicherung jährlich 35,70 Euro. In Anbetracht der hohen Deckungssummen jedoch, erscheinen die jährlichen Kosten mehr als fair.

Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung bietet Dir eine ausreichende Absicherung gegen Sach- und Vermögensschäden. Besonders wichtig ist aber auch, dass die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung gegen Personenschäden absichert. Gerade diese Art von Schaden, der letztendlich auch den Tod eines Menschen einschließen kann, verursacht regelmäßig sehr hohe Folgekosten.

Typische Schadensbeispiele, bei denen eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung nützlich sein kann, sind Stürze, Schäden durch marode Bauelemente und auch Dachlawinen. Jede Gefahr und jedes Risiko, das auf Deine Immobilie oder Dein Grundstück zurückzuführen ist, kann zu einer berechtigten Forderung gegen Dich führen.

Besonders oft sieht man sich in den Wintermonaten mit Forderungen auf Schadensersatz oder Schmerzensgeld konfrontiert. Als Mieter hast Du die Pflicht, sämtliche Wege, aber auch den Gehsteig und die Auffahrt vor Deinem Haus schnee- und eisfrei zu halten. Nicht immer hat man die Gelegenheit, schnell den neu gefallenen Schnee zu beseitigen, zum Beispiel dann, wenn man auf der Arbeit oder verreist ist. Es kann sogar sein, dass Du bestimmte Pflichten an Deine Mieter übertragen hast. Dennoch kannst Du als Eigentümer des Grundstücks, wenn sich der Mieter einer Strafe verwehrt, in vollem Umfang belangt werden. In solchen Fällen wird die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung für Dich tätig. Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass verschneite oder vereiste Wege nicht auf ein schuldhaftes oder vorsätzliches Vergehen zurückzuführen sind.

Häufig gestellte Fragen zur Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Welche Leistungen bietet die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung?

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung versichert Dich gegen berechtigte und auch unberechtigte Forderungen nach Schäden, die auf die Risiken und Gefahren Deiner Immobilie oder Deines Grundstücks zurückzuführen sind. Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung kommt bei Personen-, Sach- und auch bei Vermögensschäden auf. Das geschieht sogar in dem Fall, wenn Pflichten vom Vermieter auf den Mieter übertragen worden sind.

Welche Versicherungssumme sollte ich wählen?

Auch bei den Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherungen gibt es Unterschiede. Diese beziehen sich hauptsächlich auf die Höhe der Versicherungssumme. Wenn Du ausreichend gegen Personenschäden abgesichert sein willst, sollte die Deckungssumme mindestens 5 Millionen Euro betragen. Noch besser ist eine 10 Millionen Euro hohe Deckungssumme, da gerade bei Personenschäden viele Folgekosten entstehen können. Manche Anbieter von Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung bieten Versicherungen an, die auch eventuelle Schäden bei der Be- und Entladung vor dem Haus oder Grundstück abdecken. Wie so oft ist ein genauer Vergleich unerlässlich. Wenn Umbauarbeiten oder Deine Garage mitversichert sein sollen, lohnt sich der genaue Blick auf die vielen Anbieter.

Ist eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung sinnvoll?

Als Vermieter eines Einfamilienhauses oder eines Mehrparteienhauses ist der Abschluss einer Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung nicht nur sinnvoll, sondern absolute Pflicht und dadurch in jedem Fall unerlässlich. Die bei einem Schaden entstehenden Forderungen kannst Du als Hausbesitzer und Vermieter nur selten alleine begleichen, weshalb sich eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung lohnt. Als Besitzer einer Eigentumswohnung bietet es sich an, eine Versicherung zusammen mit der Eigentümergemeinschaft abzuschließen. So kann man gewiss sein, dass man im Schadensfall ausreichend abgesichert ist. Als Eigentümer eines unbebauten Grundstücks ist es keineswegs ausreichend, das Gelände mit Warnhinweisen zu versehen. Gerade wenn Kinder oder Schutzbefohlene verletzt werden, kannst Du als Eigentümer in vollem Umfang haftbar gemacht werden. Deshalb ist eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung auch dann sinnvoll, wenn Du nur Dein unbebautes Grundstück versichern möchtest.

Ist die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung umlagefähig?

Die Versicherung ist in vollem Umfang auf die Mieter umlagefähig, da sie zu den anfallenden Nebenkosten zählt. Entscheidend ist aber, dass der Mieter auf jeden Fall im Mietvertrag in Kenntnis gesetzt wird. Mit der Umlagefähigkeit der Versicherung lassen sich die Kosten der Versicherung auf mehrere Parteien aufteilen.

Benötige ich für mein Einfamilienhaus eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung?

Eventuell ist der Versicherungsschutz schon in Deiner Privathaftpflichtversicherung enthalten. In diesem Fall brauchst Du keine weitere Versicherung mehr abschließen. Wenn Du Dein Einfamilienhaus vermieten willst, dann brauchst Du in jedem Fall eine gesonderte Versicherung. Auch als Mieteigentümer eines Einfamilienhauses kann eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung sinnvoll sein.

Wer braucht eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht?

Wenn Du Eigentümer eines Hauses bist und dieses an eine oder mehrere Parteien vermieten willst, benötigst Du in jedem Fall eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht. Auch als Eigentümer eines unbebauten Grundstücks ist es Dir auf alle Fälle anzuraten, eine Versicherung abzuschließen.

Ist die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung umlagefähig?

Die Versicherung ist in vollem Umfang auf die Mieter umlagefähig, da sie zu den anfallenden Nebenkosten zählt. Entscheidend ist aber, dass der Mieter auf jeden Fall im Mietvertrag in Kenntnis gesetzt wird. Mit der Umlagefähigkeit der Versicherung lassen sich die Kosten der Versicherung auf mehrere Parteien aufteilen.

Wer braucht keine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht?

Als Mieter ohne eigene Immobilien oder Grundstücke brauchst Du keine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht. Mit Deiner Haftpflichtversicherung bist Du gegen alle Eventualitäten ausreichend abgesichert. Risiken und Gefahren, die von dem Haus ausgehen, in dem Du als Mieter lebst, können nur in den seltensten Fällen auf Dich zurückgeführt werden. Das gilt zum Beispiel dann, wenn der Vermieter ausdrücklich Pflichten an Dich abgetreten hat. Auch in diesem Fall tritt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht des Vermieters ein.

Welche Kündigungsfrist hat die Versicherung?

Regelmäßig haben Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherungen eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende der Vertragslaufzeit.

Bei Yoursurance findest Du hilfreiche Details zur Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung und kannst die einzelnen Anbieter miteinander vergleichen. Mithilfe der übersichtlich gestalteten Website findet man schnell eine Versicherung mit den gewünschten Leistungen – und das zu einem fairen Tarif. Der online Abschluss ist sofort und mit nur wenigen Klicks möglich.