Vorsorgeversicherung

Versicherungsnehmer sind in der Regel dazu verpflichtet, das Versicherungsunternehmen zu informieren, wenn sich die persönliche Situation in der Weise ändert, dass ein höheres Risiko vorliegt. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn zwei Haushalte zusammengeführt werden. Bei der Meldung sind bestimmte Fristen einzuhalten. In der Regel besagen diese, dass die Änderung der Versicherung mitgeteilt werden muss, bevor der nächste Beitrag fällig ist. Nach Aufforderung der Versicherung muss ein neues Risiko innerhalb eines Monats mitgeteilt werden. Oftmals beinhaltet die Beitragsrechnung diese Aufforderung. Die Vorsorgeversicherung ist ein Teil der regulären Haftpflichtversicherung und greift für den Zeitraum zwischen Entstehen des veränderten Risikos bis zum Melden gegenüber der Versicherung innerhalb der Frist.