Versicherungsschein

Wie bei jeder Versicherung gibt es auch bei der Privathaftpflicht einen sogenannten Versicherungsschein. Neben der Bezahlung des ersten Beitrags initiiert die Zusendung des Versicherungsschein den Versicherungsbeginn. Beim Versicherungsschein handelt es sich um eine Urkunde, die bestätigt, dass man versichert ist. Der Versicherungsschein sollte sorgfältig aufbewahrt werden, damit mit ihm im Schadenfall nachgewiesen kann, dass eine gültige Versicherung besteht. Der Versicherungsschein beinhaltet alle wichtigen Angaben zur Versicherung. Dazu gehören beispielsweise der Rahmen der Leistungen, der Beginn, die Höhe des Beitrags sowie die Nummer des Versicherten und die individuell vereinbarte Vertragssumme. Darüber hinaus sind die sogenannten allgemeinen und besonderen Versicherungsbedingungen ausführlich ausgeführt.