Versicherungsnehmer

Als Versicherungsnehmer wird im Zusammenhang mit der Privathaftpflicht derjenige bezeichnet, der im Vertrag als Vertragspartner der Versicherungsgesellschaft geführt wird. Für den Versicherungsnehmer gilt anschließend auch der im Vertrag und in den allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelte Versicherungsschutz. Der Versicherungsnehmer muss dabei nicht zwangsläufig auch der Beitragszahler sein. Im Versicherungsvertrag werden die Rechte und Pflichten, die zwischen den Vertragsparteien, also der Versicherungsgesellschaft und dem Versicherungsnehmer, gelten, erfasst. Die Versicherungsnehmer sind dazu verpflichtet, sofern nicht ein Dritter dafür benannt wurde, die festgesetzten Beiträge zu begleichen. Im Gegenzug besteht bei der Haftpflichtversicherung anschließend auch der Anspruch auf die Erbringung bzw. Zahlung der Leistungen an den Geschädigten.