Katzenversicherung

Die private Haftpflichtversicherung hat, wie die meisten Versicherungen, einen genau abgesteckten Leistungsbereich. Nur was hier genau geregelt ist, ist Teil der Versicherung und wird im Schadensfall finanziell unterstützt. Für bestimmte Risiken gibt es darüber hinaus spezielle Versicherungen bzw. Zusatzoptionen. Grundsätzlich bezahlt die Haftpflichtversicherung Schäden, die der Versicherte zu verantworten hat und die einem Dritten entstanden sind. Für Hunde ist beispielsweise eine spezielle Hundehaftpflichtversicherung sinnvoll. Bei Katzen ist das Schadensrisiko bzw. die Schadenshöhe in der Regel wesentlich höher. Schäden, die von der Katze verursacht werden, sind daher in den meisten privaten Haftpflichtversicherungen enthalten. Es ist daher nicht nötig eine eigene Katzenversicherung abzuschließen.