Industriehaftpflicht

Mit der sogenannten Industriehaftpflicht werden Unternehmen abgesichert, die sich mit bestimmten Risiken selbst schaden können. Ein Beispiel hierfür sind Produktrückrufe, bei denen unter Umständen Schaden an Personen oder Sachen entstehen kann. Die Folgekosten müssen die herstellenden Unternehmen tragen. Die Versicherungssumme sollte dabei ausreichend hoch bemessen werden, da die potentiellen Schäden im Vorfeld schwer absehbar sind. Gerade im Hinblick auf gesundheitliche Folgeschäden oder bei Schäden in und an der Natur werden oftmals hohe Summen fällig. Die Versicherung springt auch dann ein, wenn die Schäden von einzelnen Mitarbeitern des Unternehmens verursacht wurden. Bevor die Versicherung Leistungen ausführt, wird zunächst geprüft, ob das Unternehmen bzw. die Versicherung den Schaden überhaupt zu verantworten hat und dafür haften muss.