Grundbesitzerhaftpflicht

Eine Grundbesitzerhaftpflicht deckt Leistungen ab, die in der klassischen Privathaftpflicht nicht enthalten sind. Als Grundbesitzer ist man in Deutschland verpflichtet, für Schäden, die auf dem Grundstück entstehen und für die man fahrlässig verantwortlich ist, zu haften. Dies betrifft sowohl Personen-, als auch Sach- und Vermögensschäden. In der normalen Grundbesitzerhaftpflicht sind die Verkehrssicherungspflicht sowie die Instandhaltungspflicht wichtige Bestandteile. Die Verkehrssicherungspflicht besagt, dass das Grundstück und evtl. auch die umliegenden Gehwege gefahrenlos begehbar sein müssen. Die Instandhaltungspflicht umfasst die Beseitigung aller entstandenen Mängel, die die Sicherheit gefährden könnten. Die Höhe des Beitrags für die Grundbesitzerhaftpflicht richtet sich in der Regel nach der Größe des Grundstücks.