Firmenhaftpflicht

Im Rahmen der Haftpflicht- oder Privathaftpflichtversicherung ist manchmal die Rede von der Firmenhaftpflicht. Ein alternativer Begriff dafür ist die sogenannte Gewerbehaftpflicht. Schäden, die im beruflichen Kontext entstehen, sind in der Regel nicht über die Privathaftpflicht abgesichert. Als Gewerbetreibender ist man grundsätzlich mit seinem gesamten Firmen- oder sogar Privatvermögen haftbar. Im gewerblichen Kontext sollte die Versicherungssumme ausreichend hoch gewählt werden, da Personen-, Sach- und Vermögensschäden in der Höhe von sechs- oder sogar siebenstelligen Summen auftreten können. In einer Gewerbehaftpflicht ist es zudem möglich, Mitarbeiter mitzuversichern. Auch der passive Schutz der Firmenhaftpflicht sollte nicht unterschätzt werden. Durch diesen wehrt die Versicherung ungerechtfertigte Ansprüche, die gegen einen gestellt werden, ab.