Erstbeitrag

Wie bei jeder Versicherung spricht man auch bei der Privathaftpflicht vom sogenannten Erstbeitrag. Dieser wird nach der Bestätigung durch die Versicherung und der Versendung des Versischerungsscheins fällig. Durch die Zahlung des Erstbeitrags wird die Versicherung rechtskräftig. Beim Erstbeitrag und bei der darauffolgenden Zahlungsweise ist es üblicherweise möglich, entweder eine jährliche oder eine turnusmäßige Zahlungsweise in kleineren Intervallen zu vereinbaren. Mit dem Versicherungsschein wird meist eine Frist genannt, bis zu der der Erstbeitrag gezahlt werden muss. Wird der Betrag zu spät gezahlt, wird entweder die Versicherung erst ab diesem Zeitpunkt rechtskräftig oder aber der Versicherungsanbieter nutzt sein Recht, in einem solchen Fall vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall ist kein Versicherungsschutz mehr vorhanden.