Entschädigungsberechnung

Unter der sogenannten Entschädigungsberechnung versteht man versicherungsrechtlich das Bestimmen der Höhe des Schadens. Als geschädigter erhält man eine Entschädigung, wenn der Versicherte entweder einen Personen-, Sach- oder Vermögensschaden verursacht hat. Die Entschädigung deckt dabei den entstandenen Schaden und eventuelle Folgeschäden ab. Grundsätzlich ist die Entschädigung jedoch nie höher als die im Versicherungsvertrag vereinbarte Versicherungssumme. Bei Sachschäden werden in der Regel die Reparaturkosten bzw. der aktuelle Zeitwert des Gegenstandes bezahlt. Ist es nicht möglich, den Gegenstand neu zu beschaffen, wird der Preis eines in Art und Güte vergleichbaren Gegenstandes herangezogen. Aufgrund dieser Entschädigungsberechnung werden dann die Zahlungen an den Geschädigten vorgenommen.