Berufshaftpflichtversicherung

Im Zuge der Privathaftpflichtversicherung spielt auch der Begriff der Berufshaftpflichtversicherung eine Rolle. Vor allem für Selbständige oder freiberuflich Beschäftigte ist die Berufshaftpflichtversicherung zur Absicherung gegen erhebliche wirtschaftliche Schäden sinnvoll. Grundsätzlich ist eine Berufshaftpflichtversicherung aber auch für Angestellte und Beamte empfehlenswert, da sie Schadensersatzansprüche Dritter zunächst prüft. Für bestimmte Berufsgruppen wie beispielsweise Rechtsanwälte, Ärzte, Apotheker und Architekten ist der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung sogar gesetzlich vorgeschrieben. Die einzelne Police der Berufshaftpflichtversicherung wird dabei speziell auf die jeweilige Berufsgruppe zugeschnitten. Der Berufstätige ist grundsätzlich in unbeschränkter Höhe haftbar, was bedeutet, dass er mit seinem gesamten Vermögen haftet. Ein zentraler Punkt beim Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung ist daher die Festlegung einer ausreichenden hohen Versicherungssumme.