Irren  ist menschlich. Sorgen Sie dennoch dafür, dass Sie und ihre Kunden sich sicher fühlen!

VermögensschadenhaftpflichtversicherungDie Vermögensschadenhaftplicht sichert Unternehmer und Freiberufliche für den Fall eines echten Vermögensschadens, also eines finanziellen Schadens ab. Ein reiner Vermögensschaden ist ein finanzieller Nachteil, der dritten Personen direkt zugefügt wird.  Die Vermögensschadenhaftplicht greift an dieser Stelle und zahlt bis zur vereinbarten Deckungssumme.

 

 

 

Wer benötigt eine Vermögensschadenhaftplicht?

Alle Berufsgruppen, die eine…

-beratende (z.B. Steuerberater)

-begutachtende (z.B. Gutachter)

-prüfende (z.B. Rechtsanwalt)

-vollstreckende (z.B. Richter)

-verwaltende (z.B. Bürgermeister)

-beurkundende (z.B.  Notare)

-aufsichtführende (z.B. Manager)

…Tätigkeit ausüben

  • Gut zu wissen: Bei einigen Berufen ist diese Versicherung sogar gesetzlich vorgeschrieben (z.B. für Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater aber auch viele Dienstleister wie Dolmetscher). Häufig verlangen Kunden vor Vertragsabschluss einen Nachweis über diesen Versicherungsschutz.
Welche Leistungen sind von der Vermögensschadenhaftplicht zu erwarten?

Sollte es zu einem rein finanziellen Schaden (Vermögensschaden) kommen, prüft die Haftpflichtversicherung zunächst, ob die Schadensersatzansprüche gerechtfertigt sind oder nicht. Hierbei werden nicht berechtigte Haftpflichtansprüche sofort abgewehrt. Bei berechtigten Ansprüchen wird je nach Höhe der vereinbarten Deckungssumme eine Entschädigung gezahlt und es werden mögliche Kosten für einen Rechtsbeistand übernommen.

Ein mögliches Beispiel für einen solchen Schaden wäre z.B. ein Firmengebäude, das von einem Architekten konzipiert wurde. Ist das Gebäude jedoch falsch konzipiert, was dazu führt, dass es einsturzgefährdet ist, muss dieser Schaden behoben werden, was mit erheblichen Kosten verbunden ist.

Wie hoch sollte die ausgewählte Deckungssumme sein?
Bei der Wahl der richtigen Deckungssumme, kommt es nicht unbedingt auf die Anzahl der Aufträge oder auf die Größe ihres Unternehmens an, sondern vielmehr auf den potentiellen, finanziellen Schaden, dem sie ihrem Auftraggeber zufügen können. So verursacht also ein Architekt, der mit einem Firmengebäude beauftragt wurde, dem Bauherr einen erheblich höheren Schaden zu, als wenn er ein Einfamilienhaus falsch konzipiert hätte.

Angaben zur versicherten Person

Anrede

Name, Vorname

Firmenname

Strasse

PLZ, Ort

Telefon

eMail

Geburtsdatum

Der Kontaktaufnahme via Telefon, E-Mail oder Fax durch Fair-sichert24.de stimme ich zu. Die AGB sowie die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

SSL